Unternehmen

Hotelfachfrau/-mann

Das Hotelgewerbe bietet gerade jungen Menschen optimale Bedingungen, um in den Beruf zu kommen, Sprachen zu lernen, Länder zu entdecken, international zu arbeiten und dabei zugleich schnell die Karriereleiter zu erklimmen. Nicht von ungefähr begann der Berufseinstieg eines heutigen General Managers oft als Hotelfachmann. Mit dem Kennenlernen sämtlicher Abteilungen eines Hotels lernen Sie die verschiedenen Facetten eines Hotels und des Berufes kennen.

Dadurch ist es für Sie anschließend ein Leichtes, sich festzulegen, welche Abteilung Ihnen am besten liegt. Empfang? Housekeeping? Controlling? Restaurant? Oder doch lieber die Veranstaltungs- und Bankettorganisation?

Wir bereiten Sie optimal für Ihren Einstieg in das Hotelgewerbe vor - einen Beruf, mit Zukunft!

Zielgruppe

Besonders interessant ist die Teilnahme für:

  • Alle, die im Hotel und Gaststättenbereich arbeiten, jedoch noch keine anerkannte Ausbildung haben.
  • Arbeitssuchende, deren Qualifikationen ergänzt werden müssen, um die heutigen Anforderungen erfüllen zu können.
  • Alle, die planen, sich im Hotel- und Gaststättenbereich selbstständig zu machen.
  • Wiedereinsteiger/innen, die Ihr Wissen auffrischen und auf den neuesten Stand bringen Müssen.

[loadposition inhalt]

Ziele

  • Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zur/zum Hotelfachfrau/-mann (normalerweise 3-jährige Ausbildung)

Dauer

Der Lehrgang dauert ca. 26 Wochen.

Kursinhalte

Die Kursinhalte sind im Wesentlichen durch die Rahmenlehrpläne der KMK für die Berufsausbildung im Gastgewerbe und für Wirtschafts- und Sozialkunde festgelegt. Einzelne Themen wurden jedoch ergänzt oder werden intensiver behandelt, als es mit Auszubildenden ohne Berufserfahrung möglich wäre.

Die zusätzlichen Kenntnisse werden den Teilnehmern in einem benoteten Trägerzeugnis bescheinigt.

Kommunikations- und Bewerbungsseminar

Fachkunde und Organisation (kurze Auszüge)

Arbeiten in der Küche

  • Personal-, Betriebs- und Produkthygiene, Berechnungen (Maße, Gewichte, Verluste, Rohstoffmengen, Nähr- und Energiewerte)
  • Kräuter: Wirkungsweise in der Speise und Körper

Arbeiten im Service

  • Verkaufsgespräch und -techniken, Rechtsvorschriften, Servierarten und Methoden

Arbeiten im Magazin

  • Wareneingang, -lagerung und -ausgabe, Warenbestandskontrolle
  • Berechnungen (Lagerkennzahlen, Schwund)

Beratung und Verkauf im Restaurant

  • Gästetypen, Verkaufsgespräch und -techniken, Berechnungen (Materialien, Preise)

Arbeiten im Empfangsbereich

  • Nachrichtenannahme und -bearbeitung, Informations-, Kommunikations- und Organisationsmittel, Reservierungen, Check-in/Check out,
  • Fremdenverkehrsangebote, Reklamationen, Abrechnungsvorgänge, Teamarbeit

Marketing

  • Gastronomisches Konzept (Betriebstypen, Unternehmensphilosophie)
  • Ziele und Aufgaben des Marketings

Wirtschaftsdienst

  • materialkundliche Grundlagen, Arbeitsvorbereitungen, Arbeitsabläufe, Kontrollmöglichkeiten

Warenwirtschaft

  • Warenwirtschaftssysteme, Warenbedarfsermittlung und -beschaffung

Restaurantorganisation

  • Organisationspläne, Gäste- und Lieferantenkarteien und -dateien

Getränkepflege und -verkauf

Führen einer Station

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Arbeitsrecht
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Berufsbildung
  • Betrieb in Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Sozialversicherung
  • Betriebliche Mitbestimmung
  • Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit

Datenverarbeitung

Einsatz von MS Office-Programmen

  • Gestaltung von Drucksachen, E-Mail, Terminverwaltung, Kalkulation etc. (Word, Excel, Outlook)
  • "BankettProfi" - Planungssoftware

Sprachen

Englisch für das Gastgewerbe

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Prüfung zur Hotelfachfrau / zum Hotelfachmann sind normalerweise 4,5 Jahre praktische Tätigkeit im Beruf erforderlich. Es ist jedoch auch möglich, dass entsprechende Kenntnisse auf andere Art erworben wurden. Im Zweifelsfall sollte die Zulassung zur Prüfung mit der IHK abgeklärt werden. Der Kurs steht selbstverständlich auch Personen offen, die ausreichende Vorkenntnisse haben, jedoch nicht die IHK-Prüfung anstreben. Ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift setzen wir voraus.

Sie haben Fragen?

Heidelberg:
06221 - 4332420

zum Kontaktformular

Zertifiziert nach AZAV

AZAV Zertifiziert 

Neu!

Letzter Blogbeitrag

Neuer Kurstermin: Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik
Kurse
  Seit etwa 10 Jahren berät, schult und qualifiziert die WAS.Schulungs GmbH Untern...